ADKA-Kongress 2022 – wieder in Präsenz!


Priv.-Doz. Dr. Claudia Langebrake, Vorsitzende des Wissenschaftlichen Komitees der ADKA

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem wir in den Jahren 2020 und 2021 coronabedingt rein digitale Formate zur Wissensvermittlung, zum kollegialen Austausch und zur Diskussion genutzt haben, freue ich mich ganz besonders auf ein persönliches Wiedersehen und den Austausch von Angesicht zu Angesicht auf dem ADKA-Jahreskongress 2022!

Virtuelle Veranstaltungen bieten ohne Zweifel Vorteile – so entfallen kosten- und zeitintensive sowie umweltbelastende Reisen, und es besteht häufig die Möglichkeit, aufgezeichnete Seminare oder Vorträge zu einer beliebigen Zeit „on demand“ auch im Nachhinein anzusehen. Diese zeitliche und örtliche Unabhängigkeit ermöglicht deutlich mehr Kolleginnen und Kollegen einer Apotheke von den Veranstaltungen zu profitieren, ohne dass der Apothekenbetrieb und damit die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten mit pharmazeutischen Leistungen beeinträchtigt wird.

Dennoch sind wir Menschen soziale Wesen und wir benötigen das persönliche Miteinander für unser Wohlbefinden – wie wohl den meisten von uns während der Corona-Pandemie sehr bewusst geworden ist. Dies trifft nicht zuletzt auch für unseren ADKA-Kongress zu, der nicht nur der reinen Wissensvermittlung und dem Austausch über berufliche Themen dient, sondern bei dem auch das Netzwerken, das Wiedersehen mit liebgewonnenen Kolleginnen und Kollegen aus allen Teilen des Landes und das Klönen beim Begrüßungsabend, in den Pausen, beim gemeinsamen Aktivitäten wie Joggen oder Fußballspielen nicht zu kurz kommen soll. Die ADKA ist eben deutlich mehr als ein beruflicher Zusammenschluss von Krankenhausapothekerinnen und Krankenhausapothekern. Für mich persönlich fühlt es sich eher wie ein Treffen mit guten Freunden an, wenn ich zu einer ADKA-Veranstaltung reise.

Trotz des „traditionellen“ Formats ist der 47. Wissenschaftliche Kongresses der ADKA, der vom 5. bis 7. Mai in Nürnberg stattfindet, hochmodern und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Krankenhausapotheker – innovativ, digital und patientennah“. Sie erwarten spannende Plenarvorträge zu verschiedenen aktuellen Aspekten der modernen Krankenhauspharmazie von Theorie und Praxis des Krankenhauszukunftsgesetzes über rechtliche Fragen und Perspektiven der Arbeit im multiprofessionellen Behand-lungsteam bis hin zum 3D-Druck von Arzneimitteln. In verschiedenen Seminaren haben Sie die Gelegenheit, sich über weitere aktuelle Themen zur modernen Arzneimittellogistik, Digitalisierung (E-Rezept, elektronische Patientenakte), Stationsarbeit (ethische Aspekte, Dokumentation, Fall der Woche), Recherchequellen für die Arzneimittelinformation oder den Aufbau eines Herstellungsbetriebs zu informieren und mit Experten zu diskutieren. Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter https://www.adka-kongress.de/2021/kongresse/event.php .

Besonders freue ich mich, dass trotz der weiterhin vorherrschenden Corona-Pandemie hochinteressante Projekte in den Klinikapotheken durchgeführt werden und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sich die Mühe gemacht haben, diese in Form von Abstracts für den Kongress einzureichen. Mehr als 70 dieser Projekte werden Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland als Poster präsentieren – diese werden auch nach dem Kongress wie gewohnt im internen Teil der ADKA-Homepage für Mitglieder abrufbar sein. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, sich ausgewählte Projekte entweder als Kurzvortrag oder während der Guided-Postertour präsentieren zu lassen und mit den Autorinnen und Autoren zu diskutieren. Die Abstracts zu den Postern und Vorträgen finden Sie in dieser Ausgabe der Krankenhauspharmazie ab Seite 186. Auch in diesem Jahr werden wieder die besten Abstracts und Poster mit Preisen ausgezeichnet.

Und natürlich dürfen weitere Preisverleihungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie „gestandene“ Kolleginnen und Kollegen nicht fehlen – ebenso wie das „Top-Papers-Feuerwerk“ zum Abschluss des Kongresses.

Freuen Sie sich also mit mir auf drei spannende und abwechslungsreiche Tage voller inspierierender Begegnungen und Gespräche mit alten und neuen Kolleginnen und Kollegen im schönen Nürnberg!

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der KPH zugänglich.

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber KPH-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt:
Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem gewählten Passwort anmelden.

Jetzt registrieren