How to make a poster?


Veröffentlicht am: 28.04.2020

Dominic Störzinger, Eva Meyle und Torsten Hoppe-Tichy, Heidelberg

Die Präsentation eines Posters ist eine beliebte Alternative zum traditionellen mündlichen Vortrag oder zur Veröffentlichung eines Papers in einem Journal. Ziel ist es, wissenschaftliche Informationen rasch und gezielt vorzustellen, auszutauschen und zur Diskussion anzuregen. Die Reaktionen auf ein Poster können für eine weitergehende Untersuchung des präsentierten Themas oder zur Vorbereitung einer Veröffentlichung der vorgestellten Ergebnisse in einem Journal sehr hilfreich sein. Dabei muss die Vorstellung eines Posters keineswegs ohne das gesprochene Wort auskommen, bei einem „Poster-Vortrag“ beispielsweise tragen die Autoren jeweils in kurzen Vorträgen die Aussagen der auf dem Poster dargestellten Untersuchungen in kleinen Gruppen vor. Danach beginnt die eigentliche Besichtigung der Poster. Es bietet sich eine Vielzahl an Themen im Bereich der Krankenhauspharmazie an, die in Posterform auf Kongressen vorgestellt werden können. Die Bedeutung von Postern als Präsentationswerkzeug gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dies zeigt sich nicht zuletzt an „Best Poster Awards“, die zunehmend auf Kongressen verliehen werden. Dieser Artikel soll einige allgemeine Ratschläge zur Gestaltung und Erstellung eines Posters anbieten, genaue Normen gibt es nicht. Schlüsselwörter: Poster, Präsentation, Vortrag
Krankenhauspharmazie 2008;29:349–51.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der KPH zugänglich.

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber KPH-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt:
Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem gewählten Passwort anmelden.

Jetzt registrieren