Anleitung zum Mitmischen


Sylvia Lippmann, Freudenstadt

Die nachhaltige Apotheke

Klimawandel, Umweltschutz und Gesundheit

Von Esther Luhmann (Hrsg.), Björn Schittenhelm, Gabriele Renner und Florian Giermann. Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 2022. XVI, 214 Seiten, 35 Farbabbildungen, 5 Schwarzweiß-Tabellen. Auch als E-Book erhältlich. Kartoniert 32,00 Euro. ISBN 978-3-7692-7809-5. E-Book 32,00 Euro. ISBN 978-3-7692-7909-2

Der Begriff Nachhaltigkeit wurde bereits 1713 von Hans Carl von Carlowitz in seinem Werk „Sylvicultura oeconomica“ im forstwirtschaftlichen Kontext erstmals schriftlich formuliert und dient heute u. a. als normativer Zielbegriff, der sich idealerweise auf ökologische, ökonomische und soziale Aspekte bezieht.

In der vorliegenden Erstauflage erhalten interessierte Leser auf 214 Seiten, unterstützt durch 35 Abbildungen, gut recherchiertes Hintergrundwissen, um mit der Apotheke als Unternehmen aktiv werden zu können. Wobei das umweltorientierte Begriffsverständnis hier im Vordergrund steht. Es soll, wie die Herausgeberin Frau Luhmann im Vorwort beschreibt, „informieren, sensibilisieren und Tipps zum Handeln geben“.

Dies geschieht eindrücklich auf umweltbewusstem FSC-zertifizierten Papier mit ökologisch unbedenklichen Druckfarben aus einer klimaneutralen Druckerei.

Das Buch gliedert sich, neben der Einführung und dem notwendigen Abkürzungsverzeichnis, in die Kapitel „Umweltschutz als Ausrichtung einer Apotheke“, „Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltverschmutzung auf die Gesundheit“, „Emissionen“, „Ressourcen schonen“, „Das Apothekensortiment“, „Digitalisierung“ und stellt nachhaltige Partner für die Apotheke vor. Zahlreiche Querverweise auf andere Kapitel unterstreichen die vielfältigen Zusammenhänge dieser komplexen Themen.

Es werden Antworten auf eine Vielzahl von Fragen gegeben wie: Warum sollte sich die Apotheke überhaupt mit dem Klimaschutz auseinandersetzen? Was bringt dies und wie setzt man es um? Welche Erkrankungen entstehen durch Hitze, erhöhte UV-Strahlung oder Ozon-Belastung? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Klimaerwärmung und vermehrt auftretenden Allergien? Welchen Einfluss haben Arzneimittel von der Herstellung über Distribution, Lagerung und Entsorgung auf die Umwelt?

Auch die Bedeutung der verschiedenen Umweltsiegel werden vorgestellt und ein Blick über den Tellerrand hinaus beleuchtet die Apotheke als Unternehmen mit sozialer Verantwortung für das Team und die Patienten.

Nach dem Motto #beginnejetzt wird für jeden Interessierten ein breites Spektrum an Möglichkeiten vorgestellt, mit Maßnahmen die eigene Apotheke in Richtung Klimaneutralität voranzubringen, das ökologische Image auszubauen ohne Greenwashing zu betreiben und somit seinen Umweltbeitrag für zukünftige Generationen zu leisten. Ob man allerdings gleich auf ein Pferd für den ländlichen Botendienst setzten sollte? Oder besser mit klimaneutralerem Handeln (und der damit verbundenen besseren Außenwirkung) sowie mit klimaneutralen Anreizsystemen für Mitarbeitende dem Fachkräftemangel entgegenwirken?

Hauptzielgruppe dieses Buches sind sicherlich öffentliche Apothekeninhaber und deren Teams mit dem Ziel, einen größeren Hand- als Fußabdruck auf diesem Planeten hinterlassen zu wollen.

Damit dies praxistauglich umsetzbar ist, erleichtern praktische Tipps und eine Checkliste jeweils am Ende der Kapitel die Arbeit.

Vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. gibt es auch ein Gütesiegel für das „Energie sparende Krankenhaus“. Damit werden bundesweit Krankenhäuser und Reha-Kliniken für besondere Leistungen beim Klimaschutz ausgezeichnet. Gehört ihr Krankenhaus auch schon dazu? Es geht uns alle an!

Krankenhauspharmazie 2022; 43(01):20-20.